Montag, 14. Oktober 2013

Feuerwehrübung in der Schule

Heute morgen kurz vor 10 Uhr heulten in den Gemeinden der Stadt Arnstein die Sirenen. Großalarm: Brand und starke Rauchentwicklung in der Grundschule Welbsleben, dies die Übungsannahme. Wenige Minuten nach Alarmauslösung waren die Martinshörner aus allen Richtungen zu hören. Einsatzleitung, Löschfahrzeuge aus Harkerode und Quenstedt und ein Drehleiterfahrzeug aus Hettstedt sowie weitere Einsatz- und Sanitätswagen füllten den gesamten Pausenplatz.

Der Angriffstrupp musste die Gebäude mit Atemgeräten durchsuchen, während der Hauswart via Drehleiter aus dem zweiten Stockwerk gerettet wurde. Irgendwo zwischen den Autos noch die Puppe auf der Trage, welche wohl ein stärker verletztes Opfer darstellte. Ansonsten viel Lärm, viel Betrieb und auch die Kinder vom Lustigen Eselchen ließen es sich nicht nehmen, dieses Spektakel aus sicherer Entfernung zu verfolgen.

Nach 90 Minuten war der Spuk vorbei, das Schulhaus wieder entlüftet. Zum Glück nur eine Übung.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen