Montag, 30. Juni 2014

1050 Jahre Welbsleben: Marionetten-Theater für KITA und Schule

Ein schöner Gedanke bildete den Rahmen  unserer Jubiläumsfeier. Die Ortsteile der Stadt Arnstein wurden in die Planung mit einbezogen. Es begann mit dem Sporttag der Kitas , daran schloss sich das  Marionetten - Theater für KITA und Schule am Freitagmorgen an und den Abschluss bildete dann das Stadtturnier der Fussballmannschaften aus der Stadt Arnstein am Sonntag.

So trafen denn am Freitagmorgen ab 09:30 zuerst die Kinder der Kita vor der Einetalhalle ein, vertrieben sich die Wartezeit mit Singspielen. Kurz vor zehn marschierten die Schüler der Grundschule auf, über 120 Kinder, und nächstes Jahr werden 34 Einschüler erwartet. Es müssen also zwei 1. Klassen gebildet werden. Eigentlich ist das doch ein tolles Zeichen für die Entwicklung unserer Ortsteile im Einetal.

Die Schulleiterin, Frau Kunze,  begrüsste alle Kinder - und auch einige Erwachsene, welche sich dieses Theater nicht entgehen lassen wollten. Besonderen Dank galt Gemeindearbeiter Marco Weber, welcher derzeit ein Mammutprogramm im Zusammenhang mit Verschönerung der Kita, Umbau Schule und den Vorbereitungen für die Jubiläumsfeier absolviert. Wie gut bekannt der "Herr Weber" bei Schülern und Kita-Kindern ist, war an den stürmischen "Marco, Marco"-Rufen aus 150 Kehlen abzuleiten.


Dann konnte es losgehen: Räuber Hotzenplotz war angesagt und während einer Stunde konnte man beobachten, wie die Kinder sich und ihre Umgebung vergaßen, von der Geschichte und den Puppen auf der Bühne in eine andere Welt entführt wurden. 

Bilder und Film wurden wegen Elternbeschwerden entfernt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen