Sonntag, 15. Januar 2017

Winterstimmung am 3. Neujahrsfest

Der gestrige Sonnabend hatte es in sich. Morgens feucht-diesig,
nachmittags blauer Himmel und Sonnenschein und abends ab 18:30 Uhr dichter Schneefall, der in Kürze alles mit einer weißen Decke überzog. Damit ist gesagt, dass das 3. Neujahrsfest, kaum richtig gestartet, in eine stimmungsvolle Winterkulisse eingebettet war. Die über 150 Besucher genossen dies offensichtlich und von den Kindern wollen wir gar nicht sprechen...

Bei Stockbrot, Christbaumwerfen, Weihnachtsbaumverbrennen
vergingen die gemütlichen Stunden wie im Fluge und gleichzeitig hatten viele Besucher ein letztes Mal Gelegenheit, Nachbarn und Bekannten ein gutes Neujahr zu wünschen, hatte man sich doch bisher noch nicht gesehen.


Wieder ein Großeinsatz des Heimat- und Kulturvereins Welbsleben unter Koordination von Diana Marscheider und Familie, der am Sonnabend um 10 Uhr begann und heute Sonntag gegen 12 Uhr endete - von den vielen Vorbereitungsfahrten und abschließenden Verräumarbeiten mal abgesehen. Herzlichen Dank allen Akteuren.

Hier ein größeres Bilderalbum




Es fehlen Werner Held und Hubert Arndt, da beschäftigt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen