Direkt zum Hauptbereich

Posts

Ein Buch - und was es damit auf sich hat.

  Mehreren Einwohnern Welbslebens ist  nicht entgangen, dass derzeit ein Taschenbuch von mir beworben wird und demnächst in den Buchhandlungen aufliegt.   Ein politisches Buch Um hier keine falschen Erwartungen zu wecken: Es handelt sich um ein klar politisches Themenbuch. Im Zentrum steht die Entwicklung in Sachsen-Anhalt, angefangen mit Gebietsreformen ab 2004, Kreis- und Kommunalgebietsreformen, Schulnetzplanung ab 2012. Dies alles hat im ländlichen Raum deutliche Spuren hinterlassen, gesellschaftlicher und politischer Art.  Dies belegt dazustellen, ist das Ziel dieses Buches. Darüber hinaus Ideen und Vorschläge, wie denn umgesteuert werden könnte. 200 Seiten eher schwere gesellschaftspolitische Kost - kein lockerer Roman vor dem Einschlafen.   Dieses Buch gliedert sich in drei Teile: Teil 1:  Dokumentation der Aktivitäten des Aktionsbündnisses Grundschulen vor Ort in Sachsen-Anhalt und deren Auswirkungen auf die Landespolitik.  Heute betrachte ich dies als Initiator und Mitbegründe

Nachtrag zur Unterschiftensammlung in Sachen Penny

 Letzten Samstag  um 10 Uhr trafen sich ja die Initianten der Unterschriftensammlung gegen die Schließung der Penny-Filiale an der Ermslebenerstraße mit Journalisten der Bildzeitung  Inzwischen ist der Artikel erschienen und hier reinkopiert. Aus Welbsleben konnten wir gut 40 Unterschriften beisteuern. 

Eine - Langetalbach : Nun fließen sie wieder...

Letztes Jahr haben wir hier mehrmals über die Wasserknappheit im Langetalbach und der Eine berichtet. Der tolle Wintereinbruch mit Schnee und Kälte haben dafür gesorgt, dass ein Großteil des gefallenen Schnees im Boden versickern konnte und die Bäche erst nach und nach Wasser zu führen begannen. Bei der Eine ging es schneller - inzwischen fließt auch der Langetalbach konstant.  So kommt es, dass wir nun erstmals seit mehreren Jahren wieder mit einem bestimmten Feuchtigkeitsdepot im Boden in den Frühling starten können.

Penny-Schließung: Unterschriften übergeben - vielen Dank !

 In kurzer Zeit wurden an den beiden Sammelstandorten Apotheke und Ärztehaus über 40 Unterschriften gegen die Schließung des Penny-Marktes gesammelt. Heute morgen fand ein Vororttermin der Initiatoren mit Journalisten der Bildzeitung statt. Vorgängig konnte ich die Unterschriften Klaus Winter, dem Hauptinitiator übergeben..  Vielen Dank allen, welche da mitgemacht haben. Andernorts ist übrigens an Stelle von Penny jeweils ein Nahkauf eröffnet worden. Das ist die kleinste Geschäftsgröße im REWE Ladenmix und wäre sicherlich im bestehenden Gebäude realisierbar. Allerdings handelt es sich bei den Betreibern um selbstständige Kaufleute, welche von REWE beliefert und unterstützt werden. Es müssten also Unternehmer gefunden werden, welche sich ein solches Engagement zumuten. 

Unterschriftensammlung zwecks Erhalt des Penny-Marktes

 Die Firmenleitung von REWE hat ja vor einiger Zeit bestätigt, dass der Penny-Markt in an der Ermslebenerstraße in absehbarer Zeit geschlossen werden soll. Ein genauer Zeitpunkt ist bislang nicht bekannt gegeben worden. Die Initianten für den Erhalt des Penny-Marktes haben vergangene Woche eine Unterschriftensammlung gestartet und bislang über 600 Unterschriften gegen die Schließung des Marktes gesammelt. Sicherlich gibt es auch in Welbsleben und in den Ortschaften des Einetals  Einwohner, welche regelmäßig bei Penny einkaufen und den Verlust des Marktes bedauern würden. Diese Woche liegen in Welbsleben in der Apotheke  und beim Eingang zum Ärztehaus Unterschriftenlisten auf, welche  Freitagabend eingesammelt und am Samstag den Initiatoren übergeben werden. Am Samstag wird auf Einladung der Initianten  auch eine Redaktion der Bild-Zeitung vor Ort sein. 

Nachtrag dank Michael Rockmann: Ergänzungen zum Altar in der Dorfkirche

  Kürzlich wurde in unserer FB-Gruppe über die Herkunft des Altars in unserer Kirche diskutiert.  Michael Rockmann hat dazu die Ergebnisse seiner Recherchen, welche er auch am Kulturwochenende vor 6 Jahren vortrug. Danke für die Unterlagen, Michael. Altar - ist aus Stein - in der Mitte (von der Decke zugedeckt) befindet sich ein Loch, das möglicherweise zur Aufbewahrung von Reliquien gedient hat; so berichtet es jedenfalls noch Kirchenrat Lehmann in seiner 1789 erschienenen Schrift über die bei Welbsleben vorgefundenen Altertümer   Altaraufsatz („Retabel“) - Flügelaltar - entstanden vermutlich um 1480/85 (Dehio: um 1470/80) = jene Zeit, in der ein breites Interesse an Anna, der Mutter Marias, greifbar wird - Grundthema: Herkunft Jesu - Altaraufsatz war zu Größlers Zeiten (also vor 1900) mit weißer Ölfarbe übermalt, die Gemälde der Rückseite waren bis zur Unkenntlichkeit verblichen - als dann die Kirchengemeinde um 1900 das erwähnte Glasfenster gestiftet hatte, wurde der hässliche, weiß

Was war das für ein toller Wintertag !

  Bereits für den Samstag angekündigt, gestern Sonntag dann aber wirklich eingetroffen. Welbsleben im Winter und zwar wolkenloser Himmel von morgens bis abends.  Nachdem Uwe Recknagel unseren oberen Dorfteil fotografisch wunderschön festgehalten hat, war ich gestern ebenfalls unterwegs. Phantastisch! Genießen wir die weiße Pracht noch, so lange sie da ist, denn anschließend heißt es dann wohl Gummistiefel anziehen, wenn das Weiß ab Dienstag mit dem angekündigten Regen und den steigenden Temperaturen wieder alles weggeschwemmt wird. Die Eine führte bereits gestern reichlich Wasser. Entstanden ist wieder ein kleiner Film.  Gerade bemerkt: Den Film direkt auf youtube anschauen bringt bessere Qualität.. Wer sich die gesamte Bildersammlung in Ruhe und eigenem Tempo anschauen möchte, wird hier fündig.  Hier sind die Fotos auch in höherer Auflösung und guter Qualität zu betrachten. Viel Spaß.   Bildergalerie