Sonntag, 6. Mai 2018

Frühlingsbilder

Dieses Jahr verleben wir hier einen tollen Frühling. Tagsüber ist es schön sonnig, nachts erfrischend kühl. So herrschten denn auch gestern morgen ideale Voraussetzungen, um aus Richtung Schillingsberg unser Dorf im Frühlingskleid zu fotografieren. 

Bilder, bei denen es sicherlich vielen Ex-Welbslebenern warm ums Herz wird.

Viel Spaß beim Betrachten des Albums.

Donnerstag, 3. Mai 2018

Welbsleben in Rot-Weiß



Die letzten Wochen gab es entlang der Hauptstraßen im oberen Dorfteil eigentlich nur Baustellen. Grund ist das Erdkabel für die Stromversorgung, welches eingebaut und die Freileitungen ablösen wird. Was zuerst nur in Form eines Grabens entlang der Straße die Fahrbahn einengte, wird nun durch die einzeln anzulegenden Hausanschlüsse zu einem richtigen Grabensystem, jeweils einzeln durch Abschrankungen gesichert.


Nach Abschluss dieser Arbeiten und der Umschaltung auf das Erdkabel soll es dann den Strommasten an den Kragen - oder wohl besser an das Fundament gehen.

Sonntag, 22. April 2018

Blutspenden in der Einetalhalle: Montag 23.04. ab 16 Uhr


Alle, welche schon in eine gesundheitliche Notlage kamen und auf  Spenderblut angewiesen waren, verstehen den Sinn dieses Slogans: 


Blut spenden - Leben retten. 

33% der deutschen Bevölkerung könnten Blut spenden. Tatsächlich sind es jedoch lediglich 3%.  Hier in Welbsleben liegt der Anteil sicher etwas höher. 

Morgen Montag findet von 16 Uhr bis 20 Uhr in der Einetalhalle die 2. Blutspendeaktion dieses Jahres statt. Alle SpenderInnen erwartet nach dem Blutspenden eine reich gedeckte Tafel und da hat man auch noch etwas Zeit, sich zu unterhalten. 

Samstag, 21. April 2018

Zukunft des ehemaligen KITA-Gebäudes: Auch in unseren Händen !

Nach der offiziellen Ausschreibungsfrist für den Verkauf des ehemaligen KITA-Gebäudes hat sich kein Interessent gemeldet. Die Stadtverwaltung hat nun entschieden, dieses Objekt nicht einfach über eine Versteigerung loszuschlagen, sondern dieses weiterhin im Stadtbesitz zu halten. Dabei stehen zwei Nutzungsvarianten zur Diskussion:

a) Einbau von zwei bis drei weiteren Wohnungen und Vermietung durch die Stadt.
b) Gewerbliche oder öffentliche Nutzung und damit Bereicherung der Infrastruktur Welbslebens.

Vieles wäre möglich - Wer ist interessiert?

Bezüglich gewerblicher oder öffentlicher Nutzung eröffnen sich natürlich viele Möglichkeiten. Sicherlich ist es im Interesse unseres Dorfes, wenn wir da gemeinsam nachdenken und diese Varianten auch möglicherweise Interessierten außerhalb Welbslebens bekannt machen. Zeitdruck bezüglich Umsetzung besteht nicht, da entsprechende Umbaumaßnahmen im Objekt durch die Stadt erst im kommenden Budget 2019 eingestellt werden können.  Trotzdem müssten die Weichen von Interessierten JETZT gestellt werden. Hier einige Ideen:
  • Dienstleistungsangebot in Ergänzung zum Ärztehaus (Therapie etc.)
  • Nutzung durch Vereine als Vereinshaus oder Haus der Generationen
  • Mischnutzung Vereinshaus, Haus der Generationen und Kirche
  • Nutzung eines Teils als Backhaus mit kleinem Cafe/Snack/Eisdiele und Nutzung des Gartens (in Verbindung mit öffentlichem Spielplatz und Nähe zum Ärztehaus sicherlich interessant)
  • Aus Sicht der Stadt auch die Frage, ob hier ein Fleischer interessiert sein könnte  (vielleicht wieder in Kombination mit Backhaus etc.)
  • IHRE Ideen?
Sicher ist, dass es dies alles nicht kostenlos gibt. Die Stadt muss mit diesem Objekt über die Vermietung einen vertretbaren Kostendeckungsbeitrag oder eine kleine Rendite einfahren können. Erst recht ist deswegen zu überlegen, ob sich ein Zusammengehen mehrerer Partner an der Nutzung der alten KITA als vorteilhafte Lösung für alle Beteiligten und unser Dorf erweisen könnte.

Rühren wir also etwas die Werbetrommel für eine künftige Nutzung der Kita, welche zu einer Bereicherung für unser Dorf führt. 

Interessenten können sich mit ihren Ideen oder für weitere Infos zum Objekt auf dem Bauamt der Stadt Arnstein bei Amtsleiterin Frau Janet Klaus, 03473 9622-151, informieren.


Freitag, 20. April 2018

Neuigkeiten von der L228 Welbsleben-Westdorf

In der kommenden Woche wird der erste Abschnitt der Straßensanierung Westdorf-Aschersleben abgeschlossen. Damit wird Westdorf von Welbsleben her wieder erreichbar. Wer allerdings nach Aschersleben möchte, muss weiterhin den Umweg über Quenstedt unter die Räder nehmen.

Laut Auskunft des Landkreises wird unverzüglich mit der Sanierung des 2. Streckenabschnittes Westdorf-Aschersleben begonnen. Nach jetzigen Planungen soll diese Etappe bis 31. Juli abgeschlossen sein. Ab dann würde die L228 wieder durchgängig für den Verkehr  geöffnet. 

Volksbank Welbsleben: Letzter Öffnungstag


Heute ist die Filiale der Volksbank Welbsleben zum letzten Male geöffnet. 

Bereits seit Tagen wird nicht mehr benötigtes Inventar verladen und nach Hettstedt transportiert. Am Montag eröffnet dann das neue Service-Center in Hettstedt mit einem Tag der offenen Türe. 

Noch bis 13 Uhr erwartet Sie heute Frau Neubert am Schalter unserer Dorffiliale. Ihr letzter Arbeitstag in Welbsleben. Letztmals also Gelegenheit, sich zu verabschieden und für die gute und immer freundliche Betreuung zu bedanken. Ab Montag wird dann Frau Neubert im Service-Center Hettstedt tätig sein. Wir wünschen ihr weiterhin viel Erfolg.

Donnerstag, 12. April 2018

Tristan da Cunha: Was länge währt.... Kalender und Briefe sind angekommen!

Am 10. April hat sich das Post Office von Tristan da Cunha über
die eigene Facebook-Seite für die viele Weihnachtspost bedankt. Diese traf erst mit der zweiten Schiffsverbindung 2018 Kapstadt-Tristan da Cunha  am 5. April auf der Insel ein.

Unter den vielen Sendungen befindet sich auch unser Welbsleben-Kalender und die Briefe der Schülerinnen und Schüler der Grundschule Welbsleben, welche an die dortige Schule weiter geleitet wurden. 5  Monate für die Zustellung - eine lange Zeit. Aber es hat geklappt. Ein Lebenszeichen aus Welbsleben ist am abgelegensten bewohnten Ort der Welt angekommen. Ein Kalender soll einen Sonderplatz im Post-Office erhalten, ein weiterer geht zusammen mit den Briefen an die Schule und einen Kalender erhält  der Gouverneur der Insel.
Jetzt warten wir wieder ab, ob und vor allem WANN eine Reaktion der Schule stattfinden wird. Bleibt es beim bisherigen Tempo der Postzustellung kann es ja Weihnachten werden... 


..und hier eine Chronik der Inselschule , welche von Schülern der Altersgruppe 3 - 16 besucht wird.